Hängende Krone

Sophora japonica 'Pandula' Hänge-Schnurbaum
Sophora japonica 'Pandula' Hänge-Schnurbaum

Bäume mit hängenden Kronen Bäumen

Zierbäume Lieferung / Preise auf anfrage
Route berechnen zu www.heckenpflanzen.ch

Hänge- und Trauerbäume

  • Sophora japonica 'Pendula' / Hänge-Schnurbaum

    Sophora japonica 'Pendula' / Hänge-Schnurbaum

    Sophora japonica 'Pandula' Hämaxkir Schnurbaum Baum, überhängend, Laub gefiedert, Blüte gelbweiss, August, bis 12m,sonnig, Strasse, Park,Landschaft,industriefest, mehr

    555.00 CHF*

  • Betula pendula 'Youngii' / Trauer-Birke

    Betula pendula 'Youngii' / Trauer-Birke

    Trauer-Birke, 4-6m, gelbe Herbstfärbung, schirmförmige Krone ohne Mitteltrieb, für Einzelstellung. mehr

    293.00 CHF*

  • Fagus sylvatica 'Purpurea Pendula' / Blutbuche

    Fagus sylvatica 'Purpurea Pendula' / Blutbuche

    6-8m, Blatt: tiefrot, überhängende Äste, Stammhöhe abhängig von der Veredlung, für Einzelstellung, mehr

    398.00 CHF*

  • Morus alba 'Pendula' / Maulbeerbaum

    Morus alba 'Pendula' / Maulbeerbaum

    Hängebaum, bis ca. 4-5 m hoch werdend. Stark abhängende Zweige. Grosses, frischgrünes Blatt. Unauffällige Blüte. Kleine, weissrote, essbare Früchteim Juni. Leicht süsser Geschmack. Sonniger und ges... mehr

    195.00 CHF*

Es wurden keine Produkte gefunden, die Ihren Kriterien entsprechen. Wählen Sie andere Filter-Optionen.

*Alle Preise incl. Umsatzsteuer, zuzüglich

Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Können Seerosen im Wasser atmen?

Ja, denn an der Oberseite der Schwimmblälter sitzen Spaltöffnungen, und nur über diese ist der Austausch von Kohlendioxid und Sauerstoff mit der Umgebung möglich. Damit auch die untergetauchten Pflanzenteile mit Sauerstoff versorgt werden, haben die Pflanzen ein Lüftungssystem entwickelt, das die Luft bis zu den untersten Pflanzenteilen leitet, die sich meist im schlammigen Grund des Gewässers ausbreiten.
Seerosen sind durch diese "Luftröhren" bestens an den Lebensraum Wasser angepasst. Die Weisse Seerose (Nymphaea alba) besiedelt stehende oder langsam fliessende Gewässer wie Seen, Teiche und die Altwässer von Flüssen. Die schöne Pflanze ist selten und daher geschützt, aber dort, wo die Umstände besonders günstig sind, kommt sie auch in grösseren Beständen vor. Ihr Wurzelstock kann bis in eine Tiefe von drei Metern reichen. Aus ihm entwickelt sie Blätter und Blüten, die dank der langen Stiele auf der Wasseroberfläche schwimmen. Diese Stiele sind elastisch, so dass sich die Pflanze an wechselnde Wasserstände anpassen kann. Ihre grossen, herzförmigen Blätter sind auf der Oberseite mit Wachs überzogen: Von ihnen perlt das Wasser einfach ab. Die recht grossen Blüten, die sich von Juni bis August zeigen, sind weiss mit auffallenden gelben Staubblättern und duften angenehm. Sie sind nur tagsüber geöffnet. In geschlossenem Zustand werden sie von vier braungrünen Kelchblättern umhüllt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren