Sie sind hier: Startseite » Laubgehölze » Rosen » Wildrosen

Wildrosen

  • Rosa canina / Hunds-Rose

    2-3m, Blüte: rosa, Juni, Frucht: rot, verwertbar, Pioniergehölz, vielseitig verwendbare heimische Wildrose

    8.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Rosa damascena / Damaszener-Rose

    Damaszener-Rosen entstanden in Kleinasien und waren schon 1000 v. Chr. auf der Insel Samos

    25.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Rosa glauca / Blaue Hechtrose

    Rosa glauca Syn. R. rubrijblia (Hecht-Rose, Rotblättrige Rose) Mittelgrosser Strauch mit rötlich violetten, fast stachellosen Trieben. Die attraktiven Blätter sind in der Sonne grünlich-purpurn ber...

    8.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Rosa majalis / Zimt-Rose

    Rosa majalis, Mai-Rose, Zimt-Rose. In Nord-, Mittel- und Osteuropa, sowie in Nord-und Mittelasien gedeiht die Mai-Rose vor allem auf feuchten Standorten in Auen- und Bruchwäldern oder in den Alpent...

    8.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Rosa moyesii / Mandarin-Rose

    Rosa moyesii Geranium Mandarin-Rose. In den Gebirgen der westchinesischen Provinz Sichuan hat die Mandarin-Rose ihre Heimat. Der starkwüchsige, locker aufgebaute, mit geraden Stacheln bewehrte Str...

    28.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

  • Rosa multiflora / Büschelrose

    R. multiflora (Vielblütige Rose) Wüchsiger grosser Strauch oder Kletterpflanze, die in Bäume hineinwachsen kann. Blüten zahlreich, einfach, duftend, weiss, ungefähr 2,5 cm im Durchmesser, in grosse...

    8.00 CHF (Preis enthält 2.5% MWSt.)

1 2 »

Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Können Seerosen im Wasser atmen?

Ja, denn an der Oberseite der Schwimmblälter sitzen Spaltöffnungen, und nur über diese ist der Austausch von Kohlendioxid und Sauerstoff mit der Umgebung möglich. Damit auch die untergetauchten Pflanzenteile mit Sauerstoff versorgt werden, haben die Pflanzen ein Lüftungssystem entwickelt, das die Luft bis zu den untersten Pflanzenteilen leitet, die sich meist im schlammigen Grund des Gewässers ausbreiten.
Seerosen sind durch diese "Luftröhren" bestens an den Lebensraum Wasser angepasst. Die Weisse Seerose (Nymphaea alba) besiedelt stehende oder langsam fliessende Gewässer wie Seen, Teiche und die Altwässer von Flüssen. Die schöne Pflanze ist selten und daher geschützt, aber dort, wo die Umstände besonders günstig sind, kommt sie auch in grösseren Beständen vor. Ihr Wurzelstock kann bis in eine Tiefe von drei Metern reichen. Aus ihm entwickelt sie Blätter und Blüten, die dank der langen Stiele auf der Wasseroberfläche schwimmen. Diese Stiele sind elastisch, so dass sich die Pflanze an wechselnde Wasserstände anpassen kann. Ihre grossen, herzförmigen Blätter sind auf der Oberseite mit Wachs überzogen: Von ihnen perlt das Wasser einfach ab. Die recht grossen Blüten, die sich von Juni bis August zeigen, sind weiss mit auffallenden gelben Staubblättern und duften angenehm. Sie sind nur tagsüber geöffnet. In geschlossenem Zustand werden sie von vier braungrünen Kelchblättern umhüllt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren