Sie sind hier: Startseite » Laubgehölze » Rosen » Bodendeckerrosen

Bodendeckerrosen

Bodendeckerrosen

Bodendecker-Rosen sind flach wachsende, sich flächig ausbreitende Rosensorten

Mit diesen Rosen lassen sich Böschungen schmücken, niedrige Mauern «verschleiern» oder gemischte Rabatten vervollkommnen. Ihre Triebe sind kriechend oder bogenförmig überhängend. Beim Kauf sollte Sie sich genau über die Wuchseigenschaften informieren. Je nach Wüchsigkeit einer Sorte ergibt sich ein unterschiedlicher Pflanzenbedarf pro m2.

  • 'Fairy Dance' ®

    'Fairy Dance' ®

    Ein niedrige Heckenrose mit kleinen, rosaroten, gefüllten Blüten in großen Trauben.Ausgiebig blühend von Juni bis in den Oktober hinein. Höhe ca. 50 cm. Breit und kompakt auswachsend. Sehr gesund. ... mehr

    15.00 CHF*

  • 'Heidetraum'  ®

    'Heidetraum' ®

    Diese elegante Rose enttäuscht Sie nie! Flachwachsende Strauchrose mit karminroten, gefüllten Blüten in grossen Trauben. Ausdauernde Blüte von Juni bis Oktober. Ca. 5 cm hoch. Breit und kompakt wachsend. Unempfindlich gegenüber den meiste... mehr

    17.00 CHF*

  • 'Swany' ®

    'Swany' ®

    Kleinwüchsige Strauchrose mit kleinen silber-weißen, gefüllten Blüten in großen Trauben. Ausdauernde Blüte von Juni bis Oktober. Ca. 5 cm hoch. Breit kompakt wachsend. Unempfindlich gegenüber den m... mehr

    15.00 CHF*

  • 'Yellow Fairy' ®

    'Yellow Fairy' ®

    Flach wachsende Strauchrose mit kleinen gelb, gefüllten Blüten in großen Trauben. Ausdauernde Blüte von Juni bis Oktober. Ca. 5 cm hoch. Breit und kompakt wachsend. Unempfindlich gegenüber den meis... mehr

    17.00 CHF*

  • Heidefeuer ®

    Heidefeuer ®

    Rote Bodendeckerrose der neuen Generation: blüht bis zum Frost, so gut wie kein Befall von Mehltau, Sternrusstau und Rosenrost! Blüte halbgefüllt in öfterblühenden Dolden it ca. 5cm grossen Blüten.... mehr

    17.00 CHF*

  • The Fairy

    The Fairy

    Aparte Wuchsform. Diese kriechenden und bodendeckenden Röschen haben lange, biegsame Zweige, die sehr gut verzweigen und den Boden mit einem Teppich aus rein rosa Blüten bedecken. Auch sehr schön über Mauern und in Steingärten. Sie benötigen wenig Pflege. mehr

    17.00 CHF*

Es wurden keine Produkte gefunden, die Ihren Kriterien entsprechen. Wählen Sie andere Filter-Optionen.

*Alle Preise incl. Umsatzsteuer, zuzüglich

Die Wunderbare Welt der Pflanzen

Weshalb sind Flechten Doppelwesen?

Weil sie aus zwei verschiedenen Organismen bestehen - aus Pilz und Alge oder, seltener, Cyanobakterium. Ihre Doppelnatur sieht man der Flechte nicht an, dem Anschein nach hält man sie zweifelsfrei für einen neuen Organismus. Erst ein Blick durch das Mikroskop lässt die Pilzfäden und die darin eingelagerten Algen erkennen. Alge und Pilz bilden als Flechte eine Lebensgemeinschaft zum gegenseitigen Nutzen - Symbiose genannt -, die nicht zuletzt ob ihres perfekten Zusammenspiels im Tier und Pflanzenreich Ihresgleichen sucht.
Bei einer Symbiose aus so unterschiedlichen Lebewesen stellt sich die Frage nach der systematischen Zugehörigkeit des neuen Organismus. Da die symbiotische Lebensgemeinschaft mit blossem Auge nicht zu erkennen ist, hat man Flechten bis vor rund 100 Jahren für Pflanzen gehalten. Seit aber ihr Charakter als Doppelwesen aufgedeckt ist, werden Flechten als sog. lichenisierte (Ascomyceten) Pilze (nach engl. "lichen", Flechte) den Pilzen zugeordnet. Für die Form des Vegetationskörpers, der als Thallus bezeichnet wird, zeichnet einer der "Partner" verantwortlich: Bei den Gallertflechten beispielsweise bestimmt das Cyanobakterien . - die Form der Flechze. Ist dagegn eine Alge Partner des Pilzes, entscheidet der Pilz über die Form.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren