Johannis und Jostabeeren

Jostabeere Die Jostabeere ist eine säuerlich schmeckende Kreuzung zwischen einer Stachelbeere und einer schwarzen Johannisbeere. Es ist eine sehr robuste Pflanze, die für den Hausgarten sehr gut geeignet ist.... 36.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Ribes nigrum 'Titania' ® Sommergrüner, dichter, aufrecht wachsender Strauch ca. 1,5 m hoch. Raues, dunkelgrünes Laub. Im Sommer grosse schwarze Beeren in dichten Trauben. Reich tragend. Altes Holz regelmässig herausschneid... 29.50 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Ribes rubrum 'Rolan' Dichter und aufrechter Strauch. Sommergrün. Höhe bis 1,5 m. Rauhes dunkelgrünes Laub. Im Sommer lange Trauben mit grossen, gut schmeckenden Beeren. Reich tragend. Im Winter schwere (Seiten)Äste etw... 29.50 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Ribes rubrum 'Rondom' Johannisbeere 'Rondom', Robuster Wuchs. hoher Fruchtertrag, mittelspät. Reifezeit: Juli. Mittelgrosse Frucht, Rot, Fest Geschmack / Fleisch Safig, Sauer, Hoher Vitamin-C-Geh. Reifezeit Mitte Juli,... 29.50 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Ribes rubrum ´Jonker van Tets` Jonkheer van Tets Syn.: Roter See Verbreitung: Seit 1941 Westeuropa. Wuchs: Mittel bis stark; kräftige, aufrechte Triebe, lange fruchttragende Seitentriebe. Frucht: Grosse Einzelfrüchte an lange... 29.50 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Tayberry Eine süßsäuerlich schmeckende Liebhabersorte, die nur für den Hausgarten geeignet ist. Ihr Wuchs ist mittelstark bis stark, halb aufrecht. Die Triebe sind mit vielen kleinen Stacheln besetzt. Seine... 35.00 CHF (Preis enthält 2.5%MWSt.)

Tipp des Tages / Obst

Rhabarber

Rhabarber ist bei uns seit dem 19. Jahrhundert bekannt. In China dagegen ist diese besondere Pflanze schon seit über 3000 Jahren in medizinischer Verwendung. Eigentlich gehört Rhabarbar nicht zum Obst sondern zum Gemüse - wir machen hier mal eine Ausnahme. Die Ernte erfolgt im April sobald sich die Stängel rot färben. Neben einer Reihe von Vitaminen enthalten die Pflanzenteile Mineralstoffe und Oxalsäure - welche nicht jeder gut verträgt. Nach ca. 10 Jahren sollte die Pflanze ausgegraben, geteilt und an einer anderen Stelle wieder eingepflanzt werden, da sonst der Ertrag an gleicher Stelle spürbar nachlässt. Regelmäßiges Düngen vor allem im Frühjahr vor dem Austrieb fördert das Wachstum und gewährleistet einen guten Ertrag. Für Rhabarber empfehlen wir Qualitätsdünger aus dem Hause Hauert: Hornspäne, Bodenaktivator oder Wuxal Universaldünger



Letzte Folge: Rückblick, Einblick, Ausblick

Nähere Erläuterungen und Hinweise zum Podcast Pflanzenschutz im Gartenbau

Gallwespen

Auftreten, Beschreibung, Biologie, Zyklus, Vorstellung einiger Arten

Ulmensterben

Auftreten, Biologie, Symptome, Vorbeugung und Bekämpfung

Kirschfruchtfliege

Beschreibung, Biologie, Maßnahmen zur Vorbeugung und Bekämpfung

Prachtkäfer

Merkmale der Käfer und Larven (Larventypen), Biologie, Schadpotenzial, Artenbeispiele