Gesamtarbeitsvertrag

Gesamtarbeitsvertrag für alle unsere Mitarbeiterr [363 KB]


Arbeitsunfähigkeit: «spätestens ab dem dritten Arbeitstag» ist ein gültiges Arztzeugnis vorzulegen

Vertrauensarzt der Firma ist Jost Marie-Catherine
Dr. med. Facharzt für Allgemeine Medizin FMH f. Allgemeine Medizin FMH
Kesselweg 40 4410 Liestal


Unfallmeldung Unfallversicherung UVG.pdf [117 KB]

unfallanzeige Sanitas.pdf [126 KB]

Lieferwagen Vermietung für Angestellte [80 KB]


Arbeitsplan


Arbeitsplan 2015 [779 KB]

Tipp von der Baumschule Heinis für Ihren Garten

Knoblauch Natürliches Antibiotikum für Mensch und Pflanze
Neben dem stark duftenden ätherischen Öl Allicin enthält Knoblauch vor allem das Alliin, eine Schwefelverbindung, die Bakterien und
Pilze vernichtet. Dass Schwefel ein wirksames Antipilzmittel ist, weiß man ebenfalls seit alters her. Auch die moderne Medizin bescheinigt dem Knoblauch eine ausgeprägte bakterien- und pilzabtötende Wirkung. Er gilt deshalb als ein natürliches Antibiotikum. Allerdings, das haben neuere Forschungen ergeben, zeigt nur natürlicher Knoblauch diese Wirkung. Die geruchlosen Knoblauchpillen, so stellte sich heraus, verlieren offenbar mit dem Geruch auch ihre Wirksamkeit. Was einmal mehr zeigt, dass das Ganze doch mehr ist als die Summe seiner Teile: Denn das Zerlegen der Pflanze in ihre einzelnen Wirkstoffe und eine Verabreichung dieser Einzelsubstanzen erzielt nicht denselben Effekt wie das Einnehmen des gesamten wirksamen Pflanzenteiles - hier der Knoblauchzehe. Übrigens: Knoblauch soll einen noch intensiveren Geschmack und eine bessere Wirkung entwickeln, wenn man sein Laub drei Wochen vor der Ernte zusammenbindet.